Bergbauverein Rüdersdorf 1990 e.V.

Begriffe im Bergbau

 

Wenn Bergleute erzählen, dann gibt es viele Begriffe, die nicht zum allgemeinverständlichen Sprachwortschaft gehören. Manchmal ist es gar nicht so leicht, die Bedeutung zu verstehen. Im Internet findet man teilweise sehr ausführliche „Übersetzungen“.

 

Eine sehr umfassende Erläuterung von bergmännischen Ausdrücken, auf die wir sehr gerne verweisen, finden Sie hier.

 

Einige wenige Begriffe wollen wir jedoch auch auf unserer Homepage noch einmal vorstellen:

 

Glückauf 

Der Gruß der Bergleute hat seine Wurzeln im Silbererzbergbau in Sachsen und ist wohl im 16. Jahrhundert entstanden. Er ist die Kurzform für den Wunsch und die Hoffnung, dass sich neue Erzgänge auftun mögen: „Ich wünsch Dir Glück, tu einen neuen Gang auf“. Ohne Prospektion (Suche und Erkundung) war der Abbau neuer Erzgänge und damit natürlich auch dem Broterwerb der Bergleute sehr schwer und mit dem nötigen Glück verbunden.  

 

Markscheider 

Seit 2002 gibt es den EURO in Deutschland als Bargeld, den Markscheider gibt es immer noch. Er kann also nichts mit der Deutschen Mark zu tun haben. In Kurzform gebracht, ist der Markscheider ein im Bergbau tätiger Vermessungsingenieur. Neben den klassischen Vermessungsaufgaben sind in den letzten Jahrzehnten viele Aufgaben hinzu gekommen, unter anderem die Ermittlung der Auswirkungen des Bergbaus auf die Umwelt. Einen umfassenden Überblick erhalten Sie auf der Homepage des Deutschen Markscheidervereins e.V.

© Bergbauverein Rüdersdorf 2016